Glasfaser kommt!

Viele Monate ist es nun her, da habe ich schon den Anschluß an das Glasfasernetz bei der Telekom beantragt. Heute war dann endlich der Moment, wo die Glasfaser in die Glasfaser Pipe eingeblasen wurde. Endlich ist unsere Villa via FTTH an das Highspeed Netz der Telekom angebunden.

Glasfaser Kabelrolle
Glasfaser Kabelrolle

Durch die vorher gelegte Glasfaser Pipe wurde die schwarze Glasfaserleitung (oben im Bild) mit ganz viel Luft eingeblasen. Dieses Gerät schafft eine Distanz von bis zu 350m Länge. Sollte es in der Pipe zu einem Hinderniss oder Knick kommen, dann stoppt das Gerät und man bekommt die schon bis dahin eingeblasenen Leitungen nicht mehr zurück. Dies hat dann zur Folge, dass man den ganzen Boden aufreißen muss. Bei uns hat es aber problemlos geklappt… naja fast problemlos!

Der Dieselgenerator zur Stromerzeugung in dem Anschlußwagen ging leider nicht an, da die Batterie wohl leer war. Also musste ich spontan mit meinem MINI Starthilfe geben. 🙂 Was man nicht alles tut für sein Internet!

 

Hier wird die Glasfaser in das Leerrohr eingeführt
Hier wird die Glasfaser in das Leerrohr eingeführt

Das Gerät misst direkt die eingezogenen Kabellängen, sodass bei einem Hinderniss sofort die Stelle identifiziert wird, wo es zu einem Problem gekommen ist. Bei uns waren die Leitungslängen etwas länger als vorher durch die Telekom angegeben.

269m Kabel sind nun eingezogen
269m Kabel sind nun eingezogen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere