Rohbaufertigstellung – Dach gedeckt

Viebrockhaus Maxime 800 Dach

Die Dachdecker kamen schon am Montag und Dienstag (zwei Tage früher als geplant). Nun glänzt unser Dach mit den ausgewählten Tonziegeln „Tandem“ in Tiefschwarz Engobe. Damit ist die Rohbaufertigstellung perfekt.

Dachdecker am arbeiten
Dachdecker am arbeiten

Nun ist unsere Getrudisvilla von außen fast fertig. Verfugung der Klinkersteine und Außenputz der Wechselfassade fehlen noch.

Nach dem Austausch der zwei zu kleinen Fenstern (für Ende nächster Woche geplant) wird das Gesimse noch ausgeführt. (Kunststoff Verkleidungspaneele / kurzseitig verlegt)

Komplettansicht vom Wall aus
Komplettansicht vom Wall aus

Heute war der Schornsteinfeger vor Ort und hat die Rohbauabnahme durchgeführt: „Eine Abnahme ohne Beanstandung“.  So wollen wir das hören! 🙂

Stauraum unterm Dach
Stauraum unterm Dach
Dach mit Simon
Dach mit Simon
Unser Schornstein
Unser Schornstein
Eckansicht vom Gertrudisweg
Eckansicht vom Gertrudisweg
weitere Dachziegel im Anflug
weitere Dachziegel im Anflug
Komplettansicht der Baustelle
Komplettansicht der Baustelle

Klempnerarbeiten am Samstag

Klempnerarbeiten

Wir wurden eben überrascht, dass die für Montag und Dienstag angekündigten Klempnerarbeiten wohl schon am Samstag begonnen wurden.

Die Regenrinne ist nun komplett montiert und die Fallrohre werden wohl morgen folgen.

Regenrinne
Regenrinne

Nun haben wir auch Fenster

Fenster und Türen

Heute kamen unsere Fenster und die Haustüre, sodass nun das Haus fast fertig aussieht. Da ist aber noch einiges zu tun, jedoch sehr viel im Innenbereich. Als ich heute Mittag auf der Baustelle ankam, waren schon alle Fenster inkl. Rolladen verbaut. Auch unsere Haustüre hatte schon den richtigen Platz eingenommen.

Doch da gab es direkt einen Hinweis von der Fensterfirma: Die Eckfenster passen nicht! Es wurden die falschen Größen bestellt, sodass das Eckelement zu klein ist. Schade, aber die neuen Fenster werden nachgeliefert.

zu kleines Fenster
zu kleines Fenster

Heute war auch der letzte Tag unserer Maurer. Die Jungs haben eine Klasse Arbeit gemacht!

Am Nachmittag wurden von Viebrockhaus noch die Reste der Maurer vom Grundstück entfernt. 😉 Alsooo die ganzen nicht benötigten Baumaterialien und Schutt.

Nun werden erst mal bis kommende Woche keine weiteren Blogeinträge folgen. Diesen Freitag kommt die Lieferung der Dachpfannen und am Montag nächste Woche beginnen die letzten Dacharbeiten.

Der Dachstuhl wurde gerichtet

Dachstuhl

Diese Woche Dienstag wurde unser Dachstuhl gerichtet. Innerhalb eines Tages haben die Zimmermänner gute Arbeit geleistet. Man kann nun wirklich gut sehen, wie unsere Gertrudisvilla wächst.

Die Maurer waren auch diese Woche über wieder fleissig und haben den Klinker angebracht. Im Erdgeschoss wurden auch die Deckenstützen entfernt, sodass man nun ein gute räumliche Vorstellung erhält.

Am Montag hatte ich auch noch einen Termin mit unserem Bauleiter, der uns nun die Zeitpläne bis zur Fertigstellung ausgehändigt hat. Jetzt wissen wir ziemlich genau, wann welches Gewerk vor Ort tätig ist.

Eckfenster im Erdgeschoss
Eckfenster im Erdgeschoss
Dachüberstand
Dachüberstand
Überblick Gertrudisvilla
Überblick Gertrudisvilla
Klinker mit Viebrockhaus Ecksteinelement
Klinker mit Viebrockhaus Ecksteinelement
Stahlbetontreppe im Entree
Stahlbetontreppe im Entree
Wohn/Ess Bereich inkl. Abstellkammer unter der Treppe
Wohn/Ess Bereich inkl. Abstellkammer unter der Treppe
Dachstuhl inkl. Schornstein
Dachstuhl inkl. Schornstein
Fassade mit unseren Klinkersteinen
Fassade mit unseren Klinkersteinen
Wohn/Essbereich
Wohn/Essbereich

letzter Betontermin: OG Decke

Betontermin

Wir haben einfach kein Glück mit den Betonterminen. Gestern war die Obergeschoss Decke an der Reihe, aber bei den letzten beiden Betonterminen gab es immer Verzögerungen und Probleme. Wir waren gespannt, wie der Termin gestern wohl ablaufen würde…

Wie viele aus den Medien entnommen haben, gab es einen Trojaner Angriff auf diverse größere Firmen. Unser Betondienstleister sowie die Silofirma sind auch von dem Vorfall betroffen, sodass die Lieferung von Beton aktuell schwierig bis gar nicht möglich ist.

Wir haben uns vorgestern von unserem Bauleiter bestätigen lassen, dass der Beton für uns definitiv bestellt ist und dem Betontermin nichts im Weg stehen sollte. 😉

Kran für Deckenteile
Kran für Deckenteile
Kran für Deckenteile
Deckenteile auf dem Tieflader
Deckenteile auf dem Tieflader

Gestern Morgen auf der Baustelle angekommen, habe ich einen Betonbauer mit ganz vielen Maurern vorgefunden. Diese bereiteten schön die Deckenteilenmontage vor. Soweit so gut 🙂 Der Beton war für 13 Uhr bestellt also mussten die Arbeiter sich etwas beeilen. Es war ja auch Freitags und da arbeiten die Bauarbeiter meist nur bis Mittags.

Es war eine ganz knappe Geschichte, denn um 12:45 Uhr waren die Deckenteile gelegt und die Schalung inkl. Eisen verlegt.

Decke ohne Beton
Decke ohne Beton
Decke ohne Beton

Also warten wir auf den Beton, der ja in 15 Minuten kommen „sollte“.

Nach Rücksprache mit dem Disponent von Viebrockhaus, verzögert sich die Lieferung des Betons, da das Unternehmen am gestriegen Tage ein hohes Auftragsvolumen hatte. Bedeutet für uns: Warten! Die Bauarbeiter sind zwischenzeitlich zum Imbiss gefahren, um sich zu stärken. Anschließend konnten noch ein paar Vorarbeiten erledigt werden und ein kleines Nickerchen war auch noch drin.

Man konnte es kaum glauben aber Freitags um 18:30 Uhr kam dann die Betonpumpe. Yipieeeh! Aber Moment mal: Wo ist denn der Beton?!

Betonpumpe ist schon mal da
Betonpumpe ist schon mal da

Wieder Rücksprache gehalten: Beton kommt wohl gleich. Dauert noch etwas… (Kennen wir ja mittlerweile schon…)

Wir haben es 19:13 Uhr am Freitag, den 30.06.2017 und da ist endlich unser BETON!!!! Jetzt noch schnell die Matsche auf die Deckenplatten und Ende. Das war ein langer Tag für alle und nochmals vielen Dank an die Arbeiter, dass die nicht aufgegeben haben und im Zeitplan unsere Decke fertiggestellt haben.

BEEEETON!
Beton kann endlich auf die Decke
Beton kann endlich auf die Decke

Obergeschoss in zwei Tagen

Obergeschoss Wände stehen

Diese Woche Montag haben die Maurer begonnen die Außenwände des Obergeschosses zu bauen. Als wir am Montagabend auf der Baustelle angekommen waren, konnten wir unseren Augen kaum trauen. Das ganze Obergeschoss stand schon. Lediglich die Innenwände fehlten noch. Zufälligerweise kam genau zu dieser Zeit auch eine größere Lieferung weiterer YTONG Steine für uns. 10 Tonnen weitere Bauteile wurden geliefert und direkt mittels Kran in das Obergeschoss platziert.

Am Dienstag konnten wir auch schon die Innenwände bewundern und uns die Räume in der ersten Etage genauer vorstellen. Das Gerüst um das Haus wurde nun auch bis zur Oberkante der Außenwände hochgezogen.

Hier habt ihr eine paar Eindrücke von zwei Tagen:

 

Erdgeschoss Decke wird betoniert

EG Decke

Wir sind heute „gerne“ um 4:30 Uhr aufgestanden, um beim Betonieren der Erdgeschossdecke unserer Getrudisvilla dabei zu sein.

Wie wir gestern schon geschrieben haben, konnte die Decke am gestrigen Tage nicht mehr fertig gestellt werden. Wir haben euch aber ein kurzes Video über die Erdgeschossdecke zusammengeschnitten.

Als wir um kurz nach 6:00 Uhr auf der Baustelle ankamen, stand bereits die Betonpumpe vor unserem Haus und machte sich einsatzbereit.

Unser dreiköpfiger Maurertrupp war auch schon da und hat unsere Gertrudisvilla erst einmal „gegossen“ 😉 Mit einem Schlauch wurden die Deckenelemente bewässert, damit der Beton sich besser mit den Deckenelementen verbinden kann.

Um 6:30 Uhr kam dann auch schon der Betonmischer und es ging zügig los.

Der Beton floss vom Betonmischer in ein Behältnis der Betonpumpe und wurde dann durch den riesigen „Rüssel“ der Betonpumpe auf unserer Erdgeschossdecke verteilt.

Betonpumpe befördert Beton auf die Decke
Betonpumpe befördert Beton auf die Decke

Ein Maurer stampfte mit dem Rüssel über die gesamte Decke und betonierte. Ein weiterer Maurer hat den Beton mit Fingerspitzengefühl geglättet.

Der dritte Maurer hatte mit dem Betonieren nichts zu tun und hat die Klinkersteine für die Arbeiten nächste Woche vorbereitet. Es sollten aufgrund von möglichen Farbabweichungen immer die Klinkersteine der verschiedenen Paletten gemischt werden. Dies hat er also auch getan.

Die Hälfte der Decke war nun betoniert und aus der Betonpumpe kam kein Beton mehr.

Beton wird in der Schalung verteilt
Beton wird in der Schalung verteilt

Der erste Betonmischer war also leer und wurde schnell gegen einen weiteren, der bereits wartete, ausgetauscht und schon floss es wieder.

Nach knapp einer Stunde war der ganze Spaß auch schon vorbei und unsere Erdgeschossdecke war gegossen, geglättet und an vielen verschiedenen Stellen auf die entsprechende Dicke überprüft worden.

Die Decke wurde noch mit einer Folie abgedeckt und anschließend noch einmal auf die Folie bewässert.

Decke wird mit Folie abgedeckt
Decke wird mit Folie abgedeckt

Fast zwei Tage kann sie trocknen und am Montag starten die Maurer (geplant sind nächste Woche sogar fünf Maurer bei uns) mit den Außenwänden im Obergeschoss und den Klinkerarbeiten im Erdgeschoss.

Folie auf der frisch betonierten Decke
Folie auf der frisch betonierten Decke

Unsere Gertrudisvilla soll Ende nächster Woche dann schon doppelt so hoch sein und Freitag die Decke im Obergeschoss bekommen.

Das sind gute Aussichten für die kommende Woche!

 

Erdgeschossdecke – mit Hindernissen!

Erdgeschoss Decke

Wir sind heute extra früh aufgestanden, da heute die Betonbauer unsere Erdgeschossdecke betonieren wollten.

Bevor die Arbeiten für die Erdgeschossdecke  beginnen können, muss zunächst unsere Stahlbetontreppe mittels Kranwagen an die korrekte Stelle positioniert werden.

Angekommen auf der Baustelle begrüßten uns unsere Maurer mit den Worten:

„Ihr habt aber auch ein Pech! Der letzte Betontermin wurde ja auch schon verschoben.“

Irritiert haben wir uns durch den Bautruppführer aufklären lassen.

„Der Kran ist fälschlicherweise nach Grevenbroich auf eine andere Baustelle gefahren.“

Also kam der Kranwagen statt um 7.00 Uhr erst um 9:00 Uhr, sodass die Betonarbeiten am heutigen Tage nicht fertig gestellt werden konnten und direkt morgens der Beton abbestellt wurde.

Trotzdem waren alle Handwerker fleißig und haben dann zunächst die Treppe eingebaut.

Schwebende Stahlbeton Treppe
Schwebende Stahlbeton Treppe

Ein Stahlträger wurde für unser Eckfensterelement aufgestellt, der für die Statik dringend benötigt wird.

Dann wurden im gesamten Erdgeschoss Stützen aufgestellt. Nebenbei wurden noch nicht mehr benötigte Materialien wie Müllcontainer, Paletten mit Steinen und sonstige große Arbeitsmittel mit dem Kran aus dem Haus gehoben und außerhalb des Gebäudes platziert.

Deckenstützen im Haus
Deckenstützen im Haus

Überraschenderweise haben wir festgestellt, dass unsere Wärmepumpe bereits geliefert und mit dem Kran in den Hauswirtschaftsraum gebracht wurde.

Anschließend konnten die im Werk vorgefertigten Deckenelemente wie ein Deckel auf die Rohbauwände und Stützen aufgesetzt werden.

Deckenelemente werden auf das Erdgeschoss gesetzt
Deckenelemente werden auf das Erdgeschoss gesetzt

In die Deckenelemente wurden dann Eisenstangen (Moniereisen) eingeschoben.

Im Anschluss daran wurden die Stahlmatten per Kran nach oben gebracht und mit den Deckenelementen verbunden. Zeitgleich wurde an der Verschalung gearbeit und alle Öffnungen für z.B.  den Wäscheabwurfschacht, an der Treppe oder Lüftungsleitungen für das spätere Betonieren verschlossen, damit diese Stellen eben frei bleiben.

Wir konnten also heute das erste Mal unser Erdgeschoss mit Decke betreten und bekamen so gleich ein ganz anderes Raumgefühl.

Entree im Erdgeschoss
Entree im Erdgeschoss

An Blick an die Deckenelemente im Küchenbereich ließ uns abermals innehalten.

Kurze Erinnerung:

Da wir ja ein KfW 40 Plus Haus bauen, mussten wir alle Lampenauslässe schon im Vorfeld definieren. In den Deckenelementen wurden nämlich die Lampenauslässe vorgebohrt und mit einem Leerrohr für das spätere Lampenkabel ausgestattet.

Zurück zur Begutachtung eben dieser vorgefertigten Lampenpunkte. In der Küche stimmten diese leider absolut nicht.

Alle sechs Stellen waren komplett falsch. (Nebenbei erwähnt: Wir haben sogar zehn Auslässe im Küchenbereich geplant…)

Deckenauslässe in der Küche
Deckenauslässe in der Küche

Es stellte sich dann heraus, dass wieder mal alte Pläne der Grund dafür waren. Es wurde ein alter Plan gewählt, der niemals von uns unterschrieben wurde! Nach Rücksprache mit dem leitenden Betonbauer kam dann allerdings die Entwarnung. Glücklicherweise verlaufen an diesen Stellen keine Lüftungsrohre, sodass die Lampen dann im Nachgang doch noch richtig positioniert werden können.

Wir haben dann noch alle weiteren Lampenauslässe kontrolliert und festgestellt, dass im Entree noch eine Lampe fehlt. Diese kann aber wohl auch noch ermöglicht werden.

Was für ein Glück!

Da wie bereits angekündigt das Betonieren der Decke heute nicht mehr stattfinden konnte, muss morgen der Maurertrupp anrücken und es wird morgen früh betoniert.

Die Betonbauer haben dafür heute aber noch bis in den frühen Abend hinein alles fertig gemacht.

Alle Jungs bisher waren echt super!

Wir werden dann morgen vom Betonieren berichten!

Erdgeschoss fast fertig – ersten Fehler gefunden

Erdgeschoss fast fertig

Die Maurer sind schon eine Woche fleisig. Nun steht das Erdgeschoss fast vollständig. Leiglich ein paar Steine an unserer zentralen Mitteltreppe fehlen noch.

Man muss hier aber auch sagen, dass der Bautrupp nur aus drei Maurern besteht. Normalerweise arbeiten die wohl zu viert, aber eine Person ist schon länger erkrankt.

Türen und Fensterausschnitte sind gut sichtbar
Türen und Fensterausschnitte sind gut sichtbar (Stand Montag, 19.06.2017)

Erschwerend kommt hinzu, dass es aktuell hier in Euskirchen tagsüber ca. 34 Grad und mega sonnig ist. Da fällt einem diese Arbeit in der puren Sonne sicherlich nicht leicht.

Heute waren wir extra früh vor Ort, um den Handwerkern kalte Getränke vorbei zu bringen. Das kam sehr gut an! 🙂 Für alle Bauherren zu empfehlen!

Baustellenschild Viebrockhaus
Baustellenschild Viebrockhaus

Unser Baustellenschild wurde am Montag auch von unserem Bauleiter modifiziert. Die Bauzeit wurde kurzerhand von 3 Monate auf 5 Monate „ergänzt“. 😉

Das ist aber nun auch korrekt, denn die normale Bauzeit beträgt 3 Monate bei Häusern unter 350.000 Euro. Bei Häusern über diesem Betrag verlängert sich die Bauzeit um einen Monat. Weiterhin gibt es die Viebrockhaus Betriebsferien im Juli/August. Diese drei Wochen addieren sich nun auch noch auf die Bauzeit. Da unsere Elektro-Planung auch etwas teurer geworden ist, verlängert sich die Bauzeit zusätzlich noch um eine Woche. Als Ergebnis kommt man nun auf die 5 Monate.

Nun kommen wir zu unserem gefundenen Fehler….

Heizkreisverteiler (HKV - Fußbodenheizung)
Heizkreisverteiler (HKV – Fußbodenheizung)

Der sogenannte HKV für die Fußbodenheizung (siehe Aussparung oben im Bild) wurde in den Hauswirtschaftsraum an die Innenwand platziert. Auf unseren Plänen ist aber genau auf dieser Wand der Elektro-Verteilerkasten. Beides passt aber nicht auf eine Wand, da die Leitungen auch verlegt werden müssen.

Kurzer Anruf bei unserem Bauleiter bestätigt die Vermutung. Der HKV muss also auf die andere Seite der Wand in den Flur. So wie es eben auch in den Plänen gezeichnet ist. Da haben morgen also die Handwerker noch etwas umzubauen.

Schornstein (Hersteller: Schiedel)
Schornstein (Hersteller: Schiedel)

Unser Schornstein wurde auch an die geplante Stelle gesetzt. Man sieht gut die Klappe, die eine spätere Wartung und Reinigung von außen ermöglicht. Jetzt geht es jeden Tag weiter auf unserer Baustelle und wir freuen uns tagtäglich, dass der Bautrupp so gute Arbeit leistet. Heute wurde auch das Gerüst für die Verklinkerung und den Dachstuhl um das Haus aufgebaut.

Die kommenden Tage werden wieder sehr spannend für uns werden. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Hier noch ein paar aktuelle Eindrücke von der Baustelle:

Die ersten Wände stehen!

erste Wände unserer Gertrudisvilla

Am Mittwoch wurden die Maurerarbeiten begonnen. Die ersten Wände stehen nun an der korrekten Position und auch der Eckstein von Viebrock ist vorbereitet worden.

Überblick über die Baustelle
Überblick über die Baustelle

Unsere Klinkersteine mit dem Namen „Brighton“ vom Hersteller Röben/Querenstede im Farbton „schwarz matt“ wurden auch schon geliefert und stehen um die Bodenplatte herum auf Paletten. Aktuell muss man sagen, dass sieht noch alles ziemlich wild verstreut aus, aber es wird!

Unser Klinker ist auch schon da
Unser Klinker ist auch schon da

Da gestern Feiertag war, ist natürlich nicht viel passiert und auch heute am Freitag arbeiten die Handwerker auf Sparflamme. Kommende Woche geht es dann so richtig los und gegen Ende der Woche soll die Erdgeschoss Decke kommen. Dann sieht es schon mehr nach Stadtvilla aus.

Nebenbei wurde noch eine Eigenschaft für das KFW40+ entschieden.

Wir haben in unserem Vertrag von Ende 2016 noch eine Tesla Powerwall 1 Hausbatterie enthalten. Diese wurde nun gegen eine LG Chem 6.5 Batterie getauscht. Es gab dazu eine kleine Gutschrift seitens Viebrockhaus. Die Tesla Powerwall 2 kann leider nicht mit der Nibe Wärmpepumpe zusammen betrieben werden, denn das wäre unser Favorit gewesen, da man für relativ wenig Aufpreis 14,4 KW Speicher erhalten hätte.

Vielen Dank an Achim für die ganz aktuellen Bilder von der Baustelle!