Finanzierung steht nach kleinen Unstimmigkeiten!

Am Anfang haben wir uns gedacht, dass es mit der Finanzierung nicht so schwierig sein kann. Wir haben ein relativ hohes Eigenkapital und einen Finanzierungsauslauf von ca. 60%. Somit wohl die optimalen Bedingungen für jede Bank.

Das stimmt auch soweit ganz gut, aaaber wenn eine Bank nun ein verbindliches Angebot unterbreitet, sollte der Darlehensvertrag auch genau diese Kernpunkte beinhalten. Dazu zählen für uns neben dem Zinssatz auch die Sondertilgungsoption, Tilgungssatzänderungen sowie Höhe der möglichen Tilgungssätze.

Da Viebrockhaus in nur wenigen Monaten baut, ist für uns die zinsbereitstellungsfreie Zeit nicht von großer Bedeutung. In wenigen Monaten ist das Gesamtvolumen der Baufinanzierung abgerufen.

Jetzt zum Hauptproblem bei uns.

Wir haben uns für eine Baufinanzierung der Gladbacher Bank entschieden. Diese Bank bietet derzeit Sonderkonditionen für Baufinanzierungen mit einer längeren Zinsbindung an. Unsere geplante Baufinanzierung hat eine Zinsbindung von 30 Jahren und fällt somit in die Sonderkonditionen dieser Bank.

In unserem verbindlichen Angebot wurde folgende Vereinbarung angeboten

3 kostenfreie Tilgungssatzwechsel bei Tilgung zwischen 1 – 5% p. a. möglich

Wir haben das Angebot angenommen und unsere Unterlagen zur Bank geschickt. Wirklich positiv zu erwähnen ist, dass unsere Darlehenszusage innerhalb von nur wenigen Werktagen (glaub es waren 3 Werktage) erfolgt ist. In dem nun erstellten Darlehensvertrag wurde jedoch die oben genannte Vereinbarung über den kostenfreien Tilgungssatzwechsel nicht erwähnt.

Trotzdem wurde der Vertrag von uns unterschrieben, da die Banken relativ kurze Rücksendefristen einräumen. Man kann als Verbraucher den Darlehensvertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen, sodass wir da noch Klärungszeitraum zur Verfügung hatten.

Frieling Finanz als unser Vermittler unserer Baufinanzierung hat sich schnellstmöglich mit der Bank in Verbindung gesetzt und einen Kompromiss geschlossen. Die Bank hatte in dem Vermittlungsportal  die neuen Zinskonditionen(Sonderkontitionen) eingetragen, aber es gelten dort nicht die Zusatz-Konditionen, wie bei uns aber im Angebot enthalten.

Darauf haben wir uns nicht eingelassen, denn das Angebot liegt uns schriftlich vor. Wir haben somit angemerkt, dass wir vom Darlehensvertrag zurücktreten werden, wenn uns nicht ein vergleichbares Angebot vorliegt.

Innerhalb von wenigen Tagen hatten wir dann auch eine positive Rückmeldung erhalten:

Zusatzvereinbarung zum Darlehensvertrag
Zusatzvereinbarung zum Darlehensvertrag

Perfekt! Somit haben wir nun eine endgültig stehende Finanzierung und der Bau kann beginnen. Kleine Details wie Grundschuldbestellung und Notartermin lasse ich jetzt einfach mal außen vor. Das ist ja ein Kinderspiel. 🙂

Ach bevor ich es vergesse. Natürlich nutzen wir auch die KFW Förderprogramme. Wir bauen ein KFW40+ Haus und nutzen das KFW 153 „Energieeffizient Bauen“ Förderprogramm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.